Kilia Women starten mit 8:1 Sieg in die Saison

Die Kilia Women nach ihrem 8:1 Auftaktsieg gegen die SG Ascheberg/Kalübbe

Die Frauenfußballerinnen des FC Kilia Kiel sind gut in der Kreisliga angekommen. Gegen die  SG Ascheberg/Kalübbe setzten sich die Kilianerinnen, letztendlich doch recht deutlich, mit 8:1, Halbzeit 2:1, durch.

Der FCK spielte vom Anpfiff an druckvoll auf das Gästetor und erarbeitete sich bereits in den ersten 10 Spielminuten 3 klare Torchancen, welche allerdings allesamt nicht zum Führungstreffer für den FC Kilia genutzt wurden.

Das Führungstor fiel dann in der 15. Spielminute auf der anderen Seite und so stand es durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft des FC Kilia, plötzlich und überraschend, 1:0 für die Gäste der SG.  Die Kilianerinnen brauchten einige Minuten um das Gegentor zu verdauen, ließen den Ball dann aber wieder ruhig und zielstrebig durch die eigenen Reihen laufen.

In der 22. Minute kam Sharlyn Groth zentral am 16er an den Ball und ließ mit ihrem Treffer zum 1:1 Ausgleich der Gästetorhüterin keine Abwehrchance. Kurz darauf musste die Torschützin verletzt ausgewechselt werden, für sie kam in der 23. Spielminute Sarah Klatt ins Spiel. Diese fügte sich sofort gut ein und erzielte mit einem Fernschuss in der 34. Spielminute die längst überfällige 2:1 Führung für die Kilia Women.

Mit dem Spielstand von 2:1 ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Pause kam dann der Auftritt von Annika Alberts, welche von ihren Gegenspielerinnen nicht mehr zu halten war, sich auf der rechten Seite immer wieder durchsetzen konnte und auch noch das Auge für ihre besser positionierten Mitspielerinnen hatte. So profitierte  in der 48. Minute Nida Düzenli von einem feinen Zuspiel und musste einen von Annika Alberts flach in den Strafraum gespielten Ball nur noch zum 3:1in das Gästetor schieben. Nur 2 Minuten später konnte Sarah Klatt eine von Annika Alberts vor das Tor getretene Flanke per Kopf zur 4:1 Führung im Gästetor unterbringen, bevor Annika Alberts  es sich in der 56. Minute nicht nehmen ließ den Treffer zum 5:1 selbst zu erzielen.

In der Folgezeit spielte nur noch der FCK, die Gäste kamen kaum noch zu Entlastungsangriffen. Die Tore von Lara Jäger zum 6:1 in der 75. Minute, Nida Düzenli mit ihrem Tor Nr. 2 zum 7:1in der 85. Minute und Lara Möller mit ihrem Treffer zum 8:1 in der 88. Minute, waren da nur die logische Konsequenz.

Ein gelungener Saisonstart in die Kreisliga für die Kilia Women, bei dem es gut gelang den Ausfall diverser Spielerinnen zu kompensieren und die heute eingesetzten Neuzugänge Sabrina Bahr, Xenia Bolduan und Lara Möller in das Team zu integrieren.

SK

Die Kilianerinnen findet ihr auch bei Facebook: KLICK